LKV Logo

banner qmmilch

Trächtigkeitsuntersuchung aus MLP-Proben

Ab dem 01. Februar 2022 können LKV-Mitglieder Trächtigkeitsuntersuchungen direkt aus den MLP-Proben beauftragen und bei Abschluss einer der drei praktischen Abo-Varianten läuft die Trächtigkeitskontrolle ganz automatisch ab. Wie das geht, lesen Sie hier:

Zur TU aus MLP-Proben stehen verschiedene Varianten zur Verfügung:

TU auf Zuruf

Der Landwirt kann im Rahmen der Milchkontrolle seinem Leistungsprüfer mitteilen, welche Kühe auf Trächtigkeit untersucht werden sollen. Der Leistungsprüfer registriert diese Kühe, so dass für die entsprechenden Proben im ZML automatisch auch Trächtigkeitstests durchgeführt werden. Hierfür wird die gleiche Gebühr inklusive Staffelung wir für TU aus Handproben erhoben.

 1 - 12 Proben          5,95 € / Probe

13 - 20 Proben         5,10 € / Probe

                         > 20 Proben         4,25 € / Probe  (zzgl. Mwst)

Abo-Varianten

Und noch bequemer wird es für unsere Mitglieder mit Nutzung einer der drei Abonnement-Varianten. Bei Abschluss einer Abo-Variante muss der Milchviehhalter die mutmaßlich trächtigen Kühe gar nicht mehr selbst heraussuchen. Liegen alle Besamungsdaten rechtzeitig und korrekt vor, werden die MLP-Proben der zur Trächtigkeitsuntersuchung anstehenden Kühe automatisch im ZML getestet. Landwirte erhalten die Ergebnisse dann mit dem Rückbericht oder können sie online einsehen.

Welche Abo-Varianten gibt es?

TU Abo 1:

Bei dieser Abonnement-Variante erfolgt nur eine Trächtigkeitsuntersuchung. Dafür kann ein Termin nach der Besamung individuell gewählt werden und alle Kühe werden zu diesem Zeitpunkt auf Trächtigkeit untersucht. Diese Möglichkeit ist von Interesse, wenn eine Trächtigkeit zu einem späteren Zeitpunkt, zu dem die Gefahr eines Abortes geringer ist, abgesichert werden soll, beispielsweise ab dem 60. Tag nach der Besamung.

Auch für Betriebe, deren Besamungsdaten nicht oder nicht rechtzeitig beim LKV vorliegen, ist das “TU Abo 1“ eine nützliche Alternative. Denn der Untersuchungszeitpunkt kann individuell auch auf einen bestimmten Tag nach der letzten Kalbung festgelegt werden. Für das „TU Abo 1“ berechnet der LKV 5,00 €/Probe (zzgl. MwSt).

TU Abo 2:

Bei Abschluss dieses Abonnements werden die Milchproben aller Kühe, deren Besamung mindestens 28 Tage und die letzte Kalbung mindestens 60 Tage zurückliegen, automatisch auf Trächtigkeit untersucht. Zur Absicherung des Ergebnisses wird bei der nächsten MLP ein zweiter Test durchgeführt. Bei einem negativen Ergebnis beginnt automatisch einer neuer TU-Zyklus frühestens  28 Tage nach der erneuten Besamung. Für das „TU Abo 2“ berechnet der LKV 11,- €/Kuh und Laktation (zzgl. MwSt). Diese Abo-Variante dient vor allem der frühzeitigen Erkennung nicht tragender Kühe.

TU Abo 3:

Hierbei handelt es sich um eine Erweiterung des „TU Abos 2“. Zur Absicherung der Trächtigkeit wird nach zwei positiven Testergebnissen ein dritter Trächtigkeitstest ab dem 160. Trächtigkeitstag gemacht. So kann vermieden werden, dass nicht tragende Kühe trocken gestellt werden. Für das „TU Abo 3“ berechnet der LKV 14,50 €/Kuh und Laktation (zzgl. MwSt).

 

Eine Übersicht und weitere Informationen zu den TU Abos des LKV finden Sie hier.

 

Wie können die verschiedenen TU Abos beauftragt werden?

Füllen Sie einfach das Formular TU aus MLP-Proben aus und senden Sie es rechtzeitig vor dem gewünschten Startzeitpunkt per

  • Post an Landeskontrollband Schleswig-Holstein, Steenbeker Weg 151, 24106 Kiel
  • E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Fax an 0431 – 33 987 13

 

Für Betriebe mit automatischen Melksystem steht die TU aus MLP-Proben zurzeit leider noch nicht zur Verfügung.

Diese Seite benutzt Cookies und andere Technologien. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

© 2018 Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e.V.