LKD Logo mitText

banner kennzeichnung

HIT/ZID Passwort (PIN) vergessen?

Im PIN-Wirrwarr des Online-Alltags kann das Passwort für den HIT- oder ZID-Zugang schon mal abhandenkommen. Was in diesem Fall wichtig ist, erfahren Sie hier.

Alternative 1 - Ersatz-PIN über die LKD per Post 

Wer etwas zeitlichen Vorlauf hat, kann sich an die Landwirtschaftliche Kontroll- und DienstleistungsGmbH (LKD) Kiel wenden. Dort wird dann unter Mitteilung der Betriebsnummer eine neue Transport-PIN generiert und per Post versendet. Die Erstellung der HIT-PIN ist gebührenpflichtig. Die Zusendung der PIN für den ZID-Zugang ist aktuell noch kostenfrei.

Die so erstellte Transport-PIN hat eine Gültigkeitsdauer von 28 Tagen. Nach dem erstmaligen Anmelden ist dann eine individuelle und vom Nutzer persönlich festgelegte PIN anzulegen.

 

Alternative 2 - Ersatz-PIN über den Bestätigter Kommunikationskanal

Gerade für eine sehr kurzfristige Erzeugung einer neuen PIN ist der Postweg oftmals uninteressant. Als Alternative für den kurzfristigen PIN-Versand kann die Neuzuteilung einer Ersatz-PIN über eine E-Mail erfolgen, wenn der Nutzer dafür zuvor einen bestätigten Kommunikationskanal angelegt hat. Über den „bestätigten Kommunikationskanal“ kann dann die Zusendung einer Transponder-PIN per E-Mail erfolgen.

So kann der Kommunikationskanal eingerichtet werden

Wer seine Zugangsdaten nicht kennt, dem bleibt nur die erstgenannte Alternative der Postzustellung über die LKD. Wenn man aber seine aktuell gültige PIN für die jeweilige Betriebsnummer (HIT oder ZID) kennt, macht es Sinn den Kommunikationskanal sofort einzurichten.

Hierfür meldet man sich zunächst mit der entsprechenden Betriebsnummer, für die man den Kommunikationskanal anlegen möchte, bei der HIT-Datenbank (www.hi-tier.de) an. Bei der Eingabe der Benutzeranmeldung ist im Eingabefeld „Betrieb“ die jeweilige Betriebsnummer mit der entsprechenden PIN zu verwenden.

Wichtig ist, dass der Login mit der Betriebsnummer erfolgt, für die man den Kommunikationskanal anlegen möchte. Das ist sowohl mit der VVVO-Nummer (beginnend mit 010) wie auch mit der Invekos-BNR-ZD-Nummer (beginnend mit 019) möglich. Beide Nummern sind als eigenständige Registriernummer in der HIT-Datenbank hinterlegt und ein eigenständiges Einloggen möglich!

Der bestätigte Kommunikationskanal muss für jede Betriebsnummer separat bei der HIT-Datenbank (www.hi-tier.de) eingerichtet werden. Hat man also mehrere HIT-Nummern oder mehrere BNR-ZD-Nummern ist die Einrichtung des bestätigten Kommunikationskanals mit jede dieser Betriebsnummern separat nötig.

Hilfestellung bei der Einrichtung des Bestätigten Kommunikationskanals

Hier finden Sie Hilfestellungen, wie der bestätigte Kommunikationskanal eingerichtet wird:

 

Hinweis:

Ist der Kommunikationskanal eingerichtet und setzt der Antragsteller die PIN auf diesem Weg eigenständig zurück, so erhält er automatisch eine Transport-PIN an die hinterlegte und bestätigte E-Mail-Adresse. Die Transport-PIN hat eine Gültigkeitsdauer von 24 Stunden. Beim ersten Anmelden mit der Transport-PIN ist dann eine individuelle und vom Nutzer persönlich festgelegte PIN anzulegen.

Diese Seite benutzt Cookies und andere Technologien. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

© 2018 Landeskontrollverband Schleswig-Holstein e.V.